Lebenslauf

Dr. med. Ignazio Cassis, MPH                                                                                             

Geboren 13. April 1961, verheiratet mit Paola Rodoni Cassis.

 

Bildung und Diplome

1987: Eidgenössisches Diplom der Humanmedizin an der Universität Zürich.
1996: Master of Public Health (MPH) an der Universität Genf.
1997: Promotion zum Doktortitel an der Universität Lausanne.
1998: Facharzt FMH in Innere Medizin
1998: Facharzt FMH in Prävention und Gesundheitswesen

 

Politik

Seit dem 4.6.2007 Mitglied des Schweizer Parlamentes (Nationalrat, FDP.Die Liberalen).
Seit dem 20.11.2015 Präsident der FDP- Liberale Fraktion im Parlament.
19.06.2007 – 02.12.2007  WBK-N, Mitglied
03.12.2007 – 25.11.2019 SGK-N, Mitglied
30.11.2015 – 27.11.2017 SGK-N, Präsident
03.12.2007 –  04.12.2011 EFTA/EU Delegation, Mitglied
01.01.2010 –  04.12.2011 EFTA/EU Delegation, Präsident
15.12.2011 – 25.11.2019 UIP/IPU-Delegation, Mitglied
03.12.2007 – 25.11.2019 Redaktionskommission ita, Mitglied
15.11.2011 – 25.11.2019 Parlament. Gruppe ITALIANITA‘, Co-Präsident
15.11.2011 – 25.11.2019 Parlament. Gruppe Schweiz – Polen, Vizepräsident
15.12.2011 – 25.11.2019 Parlament. Gruppe Schweiz – Israel, Vizepräsident
01.01.2015 – 25.11.2019 Parlament. Gruppe Mehrsprachigkeit CH, Co-Präsident

 

Beruf

1988-1996 Assistenzarzt Chirurgie, Innere Medizin, Sozial- und Präventivmedizin
1996-2008 Kantonsarzt des Kantons Tessin.
2008-2012 Vizepräsident der Vereinigung der Schweizerischen Ärztinnen und Ärzte FMH.
Seit 2001 Lehrbeauftragter an verschiedene Universitäten (siehe unten).
Seit 2012 Präsident des Vereins CURAVIVA Schweiz (Verband Heime und Institutionen Schweiz).
Seit 2013 Präsident des Vereins curafutura, die Innovativen Krankenversicherer.

 

Lehraufträge

Seit 2001 Lehrbeauftragter an der Uni Lugano (NetMEGS, Master in economia e gestione sanitaria).
Seit 2008 Lehrbeauftragter an der Uni Zürich (MPH, Master of Public Health).
Seit 2009 Lehrbeauftragter an der Uni Lausanne (IUMSP, CAS en management de la santé)
Seit 2014 Lehrbeauftragter an der Uni Bern (MAS/DAS Nachdiplomstudium Management im Gesund-heitswesen)

 

Nebentätigkeiten

Seit 2008 Präsident der Stiftung EQUAM
Seit 2009 Präsident des Vereins Fourchette Verte Ticino
Seit 2011 Vorstandsmitglied des Vereins SWISS LABEL
Seit 2012 Präsident der Stiftung Radix Schweiz.
Seit 2013 Vizepräsident der Genossenschaft CADES.
Seit 2014 Mitglied der Stiftung FAIRMED.
Seit 2015 Mitglied der Stiftung Fondation pour la promotion du gout.

 

Abgeschlossene Tätigkeiten

1991-1999 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Aids-Fragen (EKAF).    
2000-2003 Mitglied der nationalen Arbeitsgruppe «Koordination der Spitzenmedizin in der Schweiz».
1997-2005 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Drogenfragen (EKDF).
2005-2006 Mitglied der Steuergruppe «Nationale eHealth-Strategie».
2005-2007 Mitglied der nationalen Fachkommission «Prävention + Gesundheitsförderung 2010».
2001-2009 Präsident des Vereins Public Health Schweiz.
2008-2009 Vorstandsmitglied der Schweizerische Akademie der medizinischen Wissenschaften (SAMW).
2009-2011 Stiftungsratsmitglied des Spitals Ospedale Malcantonese Castelrotto.
2008-2012 Vizepräsident des Schweizerischen Verbandes freien Berufe (SVFB).
1998-2013 Médecin associé der Uni Lausanne (IUMSP, Institut für Sozial- und Präventivmedizin).
2012-2013 Mitglied des Verwaltungsrates des Ente Ospedaliero Cantonale (Öffentliche Spitäler Tessin).
2004-2014 Mitglied der Legislative der politischen Gemeinde Collina d’oro (TI).
2008-2014 Vorstandsmitglied des Vereins Zona Protetta.
2013-2015 Präsident des Verwaltungsrates der GmbH Swiss Tasting.
2007-2015 Vorstandsmitglied des Vereins Forum Managed Care.
2008-2015 Mitglied des Fachbeirates von Swiss eHealth Forum.